HANSECAFÉ am 1. Dezember

Es wird das 500ste Fördermitglied ausgezeichnet
Das Hansecafé findet von 11 bis 13 Uhr in der Stadtbibliothek Brilon statt. 

Seit Beginn des Jahres treffen sich Bürgerinnen und Bürger am ersten Samstag im Monat zum Hansecafé in der Stadtbibliothek, um mit den Projektverantwortlichen über die 40. Internationalen Hansetage 2020 in Brilon zu diskutieren, Fragen zu stellen und Ideen einzubringen.

Nahezu 100 Ideen sind in dieser Zeit auf dem Schreibtisch von Ute Hachmann, der verantwortlichen Projektleiterin, gelandet.

Die Ideen reichen von Patenschaften für Hansestädte, Kinderstadtstadtführern, dem Bau eines Schützenvogels über Ratsstuben-Besichtigung, dem Aufstellen von Fotoboxen, mittelalterlichem Kochen und dem Nähen von historischen Gewändern.

Das 14-köpfige Organisationsteam aus Mitgliedern der Stadtverwaltung und der BWT, Brilon Wirtschaft und Touristik, hat sich auf seiner letzten Sitzung mit diesen Ideen auseinandergesetzt und auf Machbarkeit und Umsetzung geprüft. 20 Ideen werden mit in die nächste Planungsrunde genommen.

Ute Hachmann und Franz Schrewe werden am Samstag, den 1. Dezember 2018 beim nächsten Hansecafé diesen Ideenpool vorstellen und das 500ste Mitglied im Förderverein ehren.

Die Stadt Brilon ist 2020 Ausrichterin der 40. Internationalen Hansetage der Neuzeit. Im Hansebund sind 192 Städte aus 16 Ländern zusammengeschlossen. Seit 1980 trifft sich dieses weltgrößte freiwillige Städtenetzwerk jährlich zum Hansetag. Vom 4. bis 7. Juni 2020 ist  Brilon Gastgeberin und möchte sich gemäß dem Motto „Hanse.Heimat.Handgemacht“ den zahlreichen Gästen heimatverbunden und weltoffen  präsentieren.

 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

#hanse2020

insta

Lade Bilder mit dem Hashtag #hanse2020 auf Instagram hoch