Gäste von Frankreich bis Norwegen

98 Städte aus 14 Ländern sind bereits angemeldet.

 

Noch bis zum 29. Februar ist das Anmeldeportal für die 40. Internationalen Hansetage 2020 geöffnet. Bereits jetzt haben sich zahlreiche Städte aus dem Internationalen Hansebund angemeldet. Auch die westfälischen Hansestädte sind schon gut vertreten. Dabei sind: 

Alfeld (Leine), Anklam, Attendorn, Bad Iburg, Bergen, Boston, Brakel, Braunschweig, Brügge, Buxtehude, Danzig, Demmin, Deventer, Doesburg, Dortmund, Einbeck, Elburg, Emmerich am Rhein, Frankfurt (Oder), Gardelegen, Greifswald, Gronau, Hafnarfjöröur, Haltern am See, Hamburg, Hameln, Hamm, Hannover, Hardewijk, Haselünne, Hasselt, Hattem, Hattingen, Helmstedt, Herford, Iwangorod, Kalkar, Kamen , Kampen, Kaunas, Kiel, Kingissepp, Koknese, Korbach, Kuldiga, Kyritz, La Rochelle, Lemgo, Limbazi, Lippstadt, Lübeck, Lüneburg, Lünen, Maasbommel, Magdeburg, Marsberg, Medebach, Mühlhausen, Münster, Naumburg/Saale, Neuss, Nieheim, Oldenzaal, Ommen, Osnabrück, Paderborn, Pskov, Quakenbrück, Rheda-Wiedenbrück, Riga, Rostock, Rüthen, Salzwedel, Schwerte, Slubice, Soest, Stade, Stralsund, Straupe, Sundern, Tallinn, Tangermünde, Torun, Turku, Uelzen, Unna, Venlo, Visby, Warburg, Warendorf, Welijkij Nowgorod, Wesel, Wipperfürth, Wismar, Wologda, Zutphen, Zwolle.

(Stand: 18.2.2020)